krautrouladen mit dinkelreis-champignon-fülle



zutaten (für 4 portionen)

  • 120g dinkelreis
  • 2 zwiebeln fein gehackt
  • 100g walnüsse fein gehackt
  • 500g champignons fein blättrig geschnitten oder grob gehackt
  • 1 stange lauch in ringe geschnitten
  • 1 knoblauchzehe gehackt
  • 70ml gemüsebrühe
  • 8 große krautblätter
  • 2 bund petersilie gehackt
  • 100ml sojaobers
  • salz, pfeffer, prise zimt
  • 2 el olivenöl
  • 6 frische tomaten, in kleine stücke geschnitten oder ca. 300ml tomatenpolpa aus der flasche

____________________

zubereitung

die krautblätter (vorher den mittelstrunk entfernen) in kochendem salzwasser ca. 1 min blanchieren, dann mit kaltem wassser abschrecken und gut abtropfen lassen.

den dinkelreis in ca. 500ml gemüsebrühe kochen.

die zwiebeln, den lauch und den knoblauch in etwas olivenöl anrösten, dann die champignons und die nüsse dazugeben und kurz mitrösten. eventuell entstanden flüssigkeit abgießen. das ganze mit dem dinkelreis vermengen. etwas petersilie unterrühren, salzen und pfeffern. wer mag, kann einen schuss sojaobers dazugeben.

je 2 krautblätter übereinanderlegen, mit der fülle bestreichen, die ränder der blätter einschlagen und einrollen. ev mit garn zusammenbinden oder, wer rouladenklammern besitzt, kann sie auch damit fixieren.

die tomaten bzw. die polpa kurz aufkochen, mit salz, pfeffer und einer prise zimt abschmecken. die rouladen in diese soße einlegen und ca. 10 min erhitzen. dann herausnehmen, die soße noch mit 100ml sojaobers und der restlichen gehackten petersilie verfeinern und die rouladen damit übergossen servieren. dazu passen petersilerdäpfel.

IMG_0411

Schreibe einen Kommentar