kürbiscurry


zutaten für 4 personen

  • ca. 300g hokkaido, oder muskatkürbis in ca. 2cm große stücke geschnitten
  • 2 stangen lauch in ringe geschnitten
  • 1 große zwiebel in stücke geschnitten
  • 2 knoblauchzehen gehackt
  • 1 chilli gehackt
  • 1 roter paprika in stücke geschnitten
  • 1 grüner paprika in stücke geschnitten
  • 3 karotten in scheiben geschnitten
  • 4 tomaten gewürfelt
  • und sämtliches gemüse, das ihr im kühlschrank findet (ich hab noch zucchini und mangold reingeschnitten)
  • 1 dose kokosmilch
  • grob gehackte cashewnüsse
  • salz, frisch gemahlener pfeffer, gelbe oder rote currypaste (vorsicht, mit der roten wird’s ziemlich scharf!), curry, kurkuma, kreuzkümmel
  • 2 el kokosöl
  • currykraut

IMG_0738

____________________

zubereitung

die gewürze in kokosöl anbraten, dann zwiebel, knoblauch, lauch und chili mitbraten.

kürbiswürfel und karotten hinzufügen, dann die tomaten, die paprika und das currykraut. mit der kokosmilch aufgießen und ca. 20 min köcheln lassen. die cashewnüsse druntermischen.

am schluß noch gut abschmecken und mit basmatireis servieren.

IMG_0745

kennt ihr currykraut? 

ich hab es bis zur vergrößerung meines gemüsebeets und den dadurch gewonnen platz zur erweiterung meines kräuterbeetes nicht gekannt.

so sieht es aus, man kann es im ganzen mitkochen und es gibt currygerichten einen feinen geschmack.

IMG_0743 IMG_0742

Schreibe einen Kommentar