pak choi mit okraschoten und austernpilzen



zutaten (für 2 portionen)

  • 250g pak choi = senfkohl
  • 250g fri­sche austernpilze in grobe stücke gezupft
  • 150g okraschoten in scheiben geschnitten
  • 100g tofu (räuchertofu oder vorher in sojasoße und gewürzen marinierter naturtofu)
  • 1 zwie­bel in ringe geschnitten
  • 1 knob­lauch­zehe gehobelt
  • 1 el gerös­te­ter sesam
  • 1 el gerös­tete cashewkerne
  • 6 el sojasauce
  • ½ fri­sche rote chili
  • 1 el agavendicksaft oder ahornsirup
  • 1½ el tapiokamehl
  • 2 tl gerös­te­tes sesamöl

____________________

zubereitung

in einer pfanne ohne öl sesam und cas­hewkerne rös­ten – auf­pas­sen, damit sie nicht verbrennen. tofu wür­feln und in einer hei­ßen pfanne mit etwas neu­tra­lem öl leicht kross anbra­ten. aus der pfanne neh­men und kurz bei­seite stellen.

zwie­bel , knob­lauch und chili, okraschoten und aus­tern­pilze in der hei­ßen pfanne unter rühren 3–4 min anschwitzen.
pak choi vier­teln und mit in die pfanne geben. weitere  4–5 min anbraten.

tapio­ka­mehl mit 2–3 el kal­ten was­ser ver­men­gen und mit soja­sauce und aga­ven­dick­saft/ahornsirup und sesamöl das gemüse ablöschen.  1–2 min ziehen lassen.

mit gerös­te­tem sesam und cas­hewker­nen gar­nie­ren.

als bei­lage habe ich lila reis genommen, es eig­nen sich aber auch basmati-, jas­min­reis oder reisnudeln.

Schreibe einen Kommentar