spargel mit rucola-pesto und sauce hollandaise

 


zutaten für 4 personen

  • 1 kg weißer spargel
  • 4 tl pflanzliche margarine (alsan)
  • salz, zucker, etwas zitronensaft

____________________

zubereitung

den spargel schälen, in vier portionen teilen und auf vier alufolien legen. salzen, zuckern, mit einigen tropfen zitronensaft beträufeln, einem salbeiblatt belegen und mit je einem tl margarine zu einem päckchen verschließen. spargel in alufolie bei 180 grad ca. 25-30 minuten im backofen backen (je nach dicke des spargels)

pesto

  • 50g sonnenblumenkerne
  • 1 knoblauchzehe gehackt
  • 125g rucola grob gehackt
  • 80 ml kalte gemüsebrühe
  • 2 el olivenöl
  • 50g kapern
  • salz, pfeffer aus der Mühle

sonnenblumenkerne in einer pfanne ohne fett anrösten. in einem mixbehälter gemüsebrühe, öl, rucola und knoblauch cremig pürieren, kapern unterrühren und mit salz und pfeffer abschmecken.

sauce hollandaise

  • 250 ml sojaobers
  • 125g alsan (oder andere vegane margarine)
  • ½ tl senf mittelscharf
  • prise salz
  • frische zitrone (auch weißwein ist möglich)
  • 1 el speisestärke
  • 1 tl sojamehl
  • 1 tl agavendicksaft (optional)
  • eine prise kurkuma
  • 3 el hefeflocken
  • kala-namak-salz (gibt einen typischen ei-geschmack)

vom sojaobers 2 el abnehmen. den rest zusammen mit der margarine aufkochen. den senf, das salz und ein paar spritzer zitronensaft hinzugeben und abschmecken (vom senf, je nach sorte ev weniger als ½ tl nehmen). die 2 el sojaobers mit der speisestärke verrühren, die mischung in die sauce einrühren und aufkochen. das sojamehl dazugeben. kurkuma, agavendicksaft und hefeflocken unterrühren. etwas kala-namak-salz hinzugeben. noch einmal kurz aufkochen lassen, mit dem pürierstab kurz aufmixen und abschmecken.

mit salzkartoffeln servieren.

Schreibe einen Kommentar