zucchininudel-quiche

 


zutaten (für eine quiche für 4-5 personen)

quiche-teig

  • 200g dinkelmehl typ 630 + etwas mehl für die arbeitsfläche
  • 50g hartweizengries (oder normaler weizen, oder dinkelgries)
  • 50g pflanzliche margarine (zb. alsan) + etwas pflanzliche margarine zum fetten der quicheform
  • 2 el sojajoghurt natur
  • 45ml mandelmilch (ungesüßt) oder eine andere pflanzenmilch
  • 2 tl weinstein backpulver
  • 1 tl salz
  • 1 el kräuter der provence

füllung

  • 700g zucchini
  • 1 große zwiebel
  • etwas olivenöl
  • 4-5 frühlingszwiebeln in röllchen geschnitten
  • 1 topf oder einen großen bund basilikum
  • 400g seidentofu oder weicher naturtofu
  • 4 el olivenöl
  • 3 el hefeflocken
  • 4 el zitronensaft
  • 1 el kräuter der provence
  • salz, frischer schwarzer pfeffer
  • 20g geröstete pinienkerne + pinienkerne zum bestreuen der quiche
  • 2-3 el kichererbsenmehl (sorgt für eine gute bindung)
  • 1 el semmelbrösel

____________________

zubereitung

mit der zubereitung des quiche-teigs beginnen. dafür mehl, hartweizengries, kalte pflanzliche margarine in flocken geschnitten, sojajoghurt, backpulver, salz, kräuter der provence und pflanzenmilch in einer schüssel miteinander verkneten.
den teig dann auf eine stark bemehlte arbeitsfläche geben und nochmal 3-4 min zu einer geschmeidigen teigkugel verarbeiten und mit klarsichtfolie abgedeckt in den kühlschrank geben.

backrohr auf 200 °C ober- und unterhitze erwärmen.

eine quiche- oder tortenform einfetten.
super funktioniert eine quicheform mit hebeboden. solltet ihr die, wie ich, nicht besitzen, dann legt zwei streifen backpapier quer unter die quiche. dann könnt Ihr sie später daran aus der form heben. aber immer vorher etwas abkühlen lassen, sonst bricht sie.

ich habe hier einfach eine tortenform verwendet.
für die füllung die zucchini mit einem juliennehobel oder einem spiralschneider in möglichst feine streifen schneiden.

die gehackte zwiebel in etwas olivenöl glasig anlaufen lassen.
den tofu im mixer oder mit dem pürierstab mit dem basilikum (einige blätter zum garnieren aufheben), den gerösteten pinienkernen, hefeflocken, zitronensaft, olivenöl, kräuter der provence, salz und pfeffer zu einer feinen masse pürieren. dann 2-3 el kichererbsenmehl einrühren.

den teig auf einer leicht bemehlten arbeitsfläche mit einem nudelholz kreisrund ausrollen, in die quicheform legen und an den seiten leicht hochziehen.

boden mit einer gabel mehrfach einstechen und 1 el semmelbrösel über den teigboden verteilen, bevor die füllung hinein kommt. das saugt flüssigkeit auf und sorgt für einen krossen quiche-boden.
nun zucchinistreifen, gebratene zwiebeln und frühlingszwiebelröllchen mischen. sauce darüber geben und alles gut durchmischen. füllung in die quiche geben, zu den rändern hin gut andrücken und nochmals ein wenig salzen und pfeffern.
die quiche bei 200 °C ober- und unterhitze für ca. 35 min in den ofen geben.
die quiche mindestens15-20 minuten abkühlen lassen, damit sich alle zutaten setzen und sie sich gut schneiden läßt.
mit olivenöl beträufeln, mit 1-2 el gerösteten pinienkernen bestreuen und mit reichlich basilikum garniert servieren.
an heissen tagen schmeckt diese quiche auch kalt gut!

IMG_0622 IMG_0617

Schreibe einen Kommentar